Lieblingsrezepte

7/06/2015

Heute habe ich eins meiner Lieblingsrezepte für euch, auch wenn es mal wieder Nudeln sind.
Also das Rezept ist vorallem für Vegetarier geeignet oder für diejenigen von euch, die sich bewusster Ernähren wollen.
Über meine leckere Tofubolognese kann ich euch nur sagen, dass ich Tofu immer verabscheut habe und mittlerweile fast wöchentliche esse, nachdem ich jetzt weiß, wie man es richtig zubereitet.

Erstmal die Zutaten für zwei Portionen:

200g Tofu
1 gehackte Zwiebel
1 gehackte Knoblauchzehe
1 EL Gemüsebrühe
1 TL Tomatenmark
1 Dosegehackte Tomaten
2 große Tomaten in Würfel
(1/2 dünne Karotte fein gewürfelt)
1/2 Flasche Rama Cremefine 7% Fett
Salz
Pfeffer
Oregano
Majoran
Paprikapulver


Mein Tipp für die perfekte Tofubolognese:
Am besten lässt man das Tofu, nachdem man es zerbröselt hat, über Nacht ziehen. Dafür füllt man das Tofu in einen Zipp-Beutel und gibt etwas Olivenöl, sowie Salz Pfeffer, Majoran und Oregano hinzu. Wer möchte kann direkt noch etwas Knobi dazugeben.

Zubereitung:
Falls man das Tofu nicht über Nacht hat ziehen lassen, zerbröselt man es jetzt und gibt es in eine Pfanne mit etwas heißem Öl. Gewürzt wird das Tofu mit Salz, Pfeffer, Oregano, Majoran und etwas Paprikapulver. Nachdem dies ca 5 Minuten scharf angebraten wurde, gibt man bei mittlerer Hitze die Zwiebel und den Knoblauch hinzu.Nun alles in einen Topf umfüllen.
Das Ganze mit etwas Gemüsebrühe und Rama Cremefine aufgießen und die gehackten Tomaten (frisch und aus der Dose), die Karottenwürfel, sowie das Tomatenmark hinzugeben. Wer es nicht ganz so tomatig mag, lässt das Mark eben weg.
Am besten lässt man alles nochmal 20min. durchkochen und schmeckt nochmal ab, ob etwas an Gewürzen fehlt.
Und fertig ist die Tofubolognese alla Jule ! Guten Appetit :)































You Might Also Like

0 Kommentare

test